Albino-Projekt

Meine Gruppe von 4 Albino grünen Leguanen kam über die letzen 6 Jahr zu mir.

Natürlich war/ist der Gedanke da, auch Nachzuchten hervorzubringen.

Leider gestaltete sich das bis heute schwierig; zwei Weibchen mussten wegen wiederholter Legenot (und jeweils 60 unbefruchteten Eiern) operiert und gleichzeitig kastriert werden.

An was dies lag, kann ich bis heute nicht mit Sicherheit sagen.

Februar 2020, hatte ich noch zwei intakte Zuchttiere.

Alle 4 erfreuten mich täglich mit ihrer Schönheit und guter Gesundheit (ausser ihrem Albino Defekt, nicht gut zu sehen, was gewisse Einschränkungen in der Einrichtung und ab und zu Neugestaltung der Anlage mit sich bringt).

Ich wollte es noch versuchen, mit sogenannten "Gen-Trägern" das Projekt Albino-Jungtiere nicht aufzugeben.

Weitere 3 Tiere fanden bis Mitte 2020 den Weg zu uns.

Ich hatte sie wieder persönlich und vor Ort in Florida ausgesucht.

Einen Crimson Albino, einen blauen Leguan und einen grünen (het. für Albino).

 

Im Jahr 2021 verstarben zwei der 4 Albino - Tiere: ein Weibchen an Legenot (6 Jahre alt) und ein Männchen an Nierneversagen (10 Jahre alt). Von dem verstorbenen Weibchen hatte ich die Eier im Brutkasten und daraus schlüpften 15 grüne Jungtiere. Die Genetik der Elterntiere stimmte offensichtlich nicht überein, um Albino - Jungtiere zu züchten.

Ich werde keine weiteren Zuchtversuche starten! (Oktober 2021)

Leguan, Zucht, Haltung

Ankunft Juni 2015

Eingelebt Oktober 2015


Jungtiere September 2021

Rambo, der Mann der Truppe

albino, leguan, iguana, yvonne, richner,